OPC GmbH - Unabhängige Finanzinformationen
 

Anwartschaftsversicherung

Durch eine Anwartschaft können sich privat Krankenversicherte, die z.B. durch Arbeitslosigkeit in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig geworden sind, den Zugang zur privaten Krankenversicherung aufrechterhalten. Durch den Abschluss einer Anwartschaftsversicherung ist bei Wegfall der Versicherungspflicht keine erneute Gesundheitsprüfung notwendig. Krankheiten und Unfallfolgen, die während der Anwartschaftszeit eintreten, sind ohne Erhebung eines Risikozuschlages in den Versicherungsschutz eingeschlossen. Durch eine so genannte große Anwartschaftsversicherung werden sowohl Gesundheitszustand als auch Eintrittsalter durch Bildung von Altersrückstellungen eingefroren.

Eine Anwartschaftsversicherung ist möglich für die Dauer

  • einer gesetzlichen Krankenversicherungspflicht
  • des Anspruchs auf freie Heilfürsorge
  • des Anspruchs auf Familienhilfe
  • einer außergewöhnlichen Notlage
  • eines längeren Auslandsaufenthaltes
  • einer Arbeitslosigkeit

Optionstarife für Studienabsolventen

Auch für Studienabsolventen gibt es eine Option, den Übergang in eine private Krankenversicherung ohne Gesundheitsprüfung und Wartezeiten sicherzustellen.

Einige Versicherer bieten Lösungen an, mit denen Studenten schon heute die Sicherheit einer späteren privaten Krankenversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeiten in Anspruch nehmen können. Zusätzlich ist in diesen Tarifen bereits heute ein umfangreicher Versicherungsschutz für Auslandsreisen und für stationäre Krankenhausbehandlungen enthalten.

OPC GmbH   |   Haspelstraße 1    |    35037 Marburg    |    Telefon (0 64 21) 88 90 8-0    |    kontakt@opc-online.de